Erfreuliche Ergebnisse der KundInnenbefragung in der Bildungsberatung  

Personen, die im ersten Halbjahr 2010 die Bildungs- und Berufsberatung im Bildungsnetzwerk Steiermark in Anspruch genommen haben wurden über Ihre Zufriedenheit und die Auswirkung der Beratung befragt.

Hier einige Ergebnisse:

Gründe, warum die Bildungsberatung in Anspruch genommen wurde:

Berufliche Um- oder Neuorientierung ist der häufigste Grund, warum Bildungs- und Berufsberatung in Anspruch genommen wird. Gefolgt von Informationen rund um Kurse und Ausbildungen sowie Fragen der Förderung.

 Abb.: Gründe, warum die Bildungsberatung in Anspruch genommen wurde  

Beratungszufriedenheit: 

  • 90% gaben an, dass die Beratung für Sie hilfreich war
  • 95% aller Befragten waren mit der Beratung zufrieden – davon waren 63% sehr zufrieden
  • 95% würden die Bildungsberatung weiterempfehlen
  • Viele Personen bedankten sich für die positive Bildungsberatung

Regionale Beratung:

67% gaben an, dass es für sie sehr wichtig war, die Bildungsberatung in der

Nähe des eigenen Wohnortes in Anspruch nehmen zu können. Zudem war dies auch für 17 %   eher wichtig.

 

 Abb.: Bedeutung, dass Beratung in der Nähe des Wohnortes in Anspruch genommen werden kann

Umsetzung nach der Beratung

Für rund 55% der KundInnnen war die Bildungsberatung für einen Kursbesuch oder eine Ausbildung ausschlaggebend.

 Abb.: Auswirkung der Beratung in Bezug auf die Umsetzung der KundInnen

Neutralität:
Niemand in der Befragten gab an, eine Beratung in Anspruch genommen zu haben, die durch eine nicht neutrale Haltung der BeraterIn gekennzeichnet war. 85% aller Befragten gaben an, dass der Berater bzw. die Beraterin Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Institutionen neutral dargestellt hat.

 

Abb.: Neutralität in der Beratung 

Für Rückfragen zur Bildungsberatung und Bildungsinformation in der Steiermark oder zur Umfrage:

Manuela Burger, manuela.burger@eb-stmk.at