Bildungsangebote speziell für ältere Menschen – Good Practice gesucht

Das Institut für Soziologie, suchen bereits seit 2005 in ganz Österreich einfallsreiche und kreative Bildungsangebote, die speziell für ältere Menschen in der nachberuflichen Phase konzipiert sind.

„Bildung“ ist in diesem Sinne facettenreich und soll auch so interpretiert werden – zentral ist aber, dass Lernprozesse auf neuartige Weise angeregt werden und der Bildungs- und Lernaspekt im Projekt deutlich erkennbar ist. Dieses Jahr möchten wir auch Angebote aus der kulturellen SeniorInnenbildung, d.h. Bildungsangebote in den Bereichen Musik, Tanz, Theater und Bildende Kunst zu einer Einreichung einladen.

Bewerben können sich kleine Initiativen genauso wie große BildungsanbieterInnen.

Ziel dieser Studie ist es, innovative Projekte in der SeniorInnenbildung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, dadurch größere Bekanntheit zu erlangen und Anregungen für die Praxis zu schaffen. Die ausgewählten Projekte werden mit einer Urkunde ausgezeichnet und auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz veröffentlicht (siehe: https://www.sozialministerium.at/cms/site/attachments/9/0/8/CH3434/CMS1491984242182/good_practice_2016.pdf).

  • Sind Sie der Meinung, dass Ihre Einrichtung oder ein Teil Ihres Bildungsangebotes einen neuartigen, kreativen Ansatz verfolgt und dadurch eine Vorreiterrolle für die Praxis der SeniorInnenbildung übernimmt?
  • Möchten Sie diesen Ansatz einer breiteren Öffentlichkeit als „Good Practice“-Beispiel präsentieren?

Wenn ja, dann beantworten Sie bitte einige Fragen in dem Formular, mit dessen Hilfe wir Ihr Projekt besser kennenlernen können (1-2 Seiten).

Retournieren Sie bitte das Formular bitte bis 15. März 2018

über den elektronischen oder postalischen Weg unter:

Institut für Soziologie Universität Wien

z.Hd. Fr. Fassl

Rooseveltplatz 2 1090 Wien

oder unter anna.fassl@univie.ac.at  (Betreff: Good Practice 2017/18).