Bildungsberatung für ein aktives Altern

Laufzeit: 1.9.2017 – 15.9.2018
Kooperative Entwicklung und Umsetzung einer Pilot-Weiterbildung

Aufgrund der zunehmenden Verschiebung der Bevölkerungspyramide und der damit verbundenen notwendigen Erhöhung der Beschäftigungsquote und gesellschaftlichen Einbildung von älteren Personen, besteht ein vorhersehbar steigender Bildungsbedarf, der jedenfalls systematisch entwickelt und begleitet werden sollte.

„Bildungsberatung für ein aktives Altern“ ist ein neues Querschnittskonzept in der Bildungsberatung, der Erwachsenenbildung und der SeniorInnen-Bildung, welches den Anspruch hat, diverse Zielgruppen älterer Menschen beratend und bilden zu begleiten.

Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen entwickelte das Institut für Soziologie der Universität Wien gemeinsam mit ExpertInnen aus der Erwachsenenbildung und der Bildungsberatung ein Rahmen-Curriculum für eine spezifische Weiterbildung für die beratende und begleitende Arbeit in der Praxis. Auf diesem Curriculum aufbauend konnten nun in der Steiermark und in Salzburg bereits erste Pilotlehrgänge „Bildungsberatung für ein aktives Altern“ erfolgreich durchgeführt werden. In der Steiermark wurde der Pilot-Lehrgang durch das Bildungsnetzwerk Steiermark angeboten und umgesetzt.

Die Zielgruppe dieser neuen Ausbildung:

  • Personen, die in der Bildungsberatung, der Erwachsenenbildung oder der SeniorInnenarbeit tätig sind sowie
  • Personen, die Menschen in der späten Erwerbsphase oder nachberuflichen Phase beraten oder begleiten.

Der Pilot-Lehrgang bot den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich Kompetenzen zur Beratung und Organisation sowie Wissen über die Lebenswelten und Beratungsanliegen älterer Menschen in Österreich anzueignen.

Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung

hatten die AbsolventInnen die Möglichkeit, Ihre im Rahmen der Ausbildung entwickelten und verfassten Projektarbeiten vorzustellen. So heterogen, wie sich die Gruppe der AbsolventInnen zusammensetzte, so verschieden waren auch ihre Ansätze, sich dem Thema Bildungsberatung für ein aktives Altern anzunähern.

projekte - Bildungsberatung für ein aktives Altern

Die Zertifikatsverleihung wurden durch Dr.in Elisabeth Hechl (bm:asgk) und Prof. Dr. Franz Kolland (Institut für Soziologie der Universität Wien) vorgenommen. Es freute sie ganz besonders, dass ein Großteil der im Rahmen des Lehrganges entwickelten Projektideen, sich bereits in verschiedenen Phasen der praktischen Umsetzung befinden!

folder - Bildungsberatung für ein aktives AlternEin neuer, motivierender Folder wurde entwickelt

Eine der bereits umgesetzten Projektideen widmete sich der besseren Erreichung der Zielgruppe älterer Menschen. In diesem Zusammenhang wurde ein neuer Folder entwickelt, der ältere Personen in die Bildungsberatung einlädt bzw. zu Weiterbildung motivieren möchte.

Dieser Folder wird nun bereits in der Steiermark, in Salzburg, im Burgendland und in Tirol verteilt und erprobt. Wir freuen uns auf erste Rücklauf-Ergebnisse und hoffen, viele neue Beratungs- und BildungskundInnen aus den Zielgruppen erreichen zu können.

Darüber hinaus wurde von den ProjektpartnerInnen kooperativ eine Handreichung, die sowohl Vortragende als auch TeilnehmerInnen in Folgelehrgänge unterstützen soll, entwickelt und realisiert.

Ihre Ansprechperson für alle Fragen zum Projekt:

Bildungsnetzwerk Steiermark

Claudia Zülsdorff

claudia.zuelsdorff@eb-stmk.at | 0316 821373-210664/ 88397610


Gefördert wurde das Projekt „Bildungsberatung für ein aktives Altern“ durch das BM:ASGK.

Projektpartner waren das Bildungsnetzwerk Steiermark, die Salzburger Erwachsenenbildung, das Netzwerk Bildungsberatung Salzburg und das Institut für Soziologie der Universität Wien.

partnerlogos - Bildungsberatung für ein aktives Altern
BMASGK Logo - Bildungsberatung für ein aktives Altern