Fachtagung_ReferentInnen

Bild zu barrierefreie ErwachsenenbildungFachtagung „Barrierefreie Erwachsenenbildung“,

24.09.2014, 9-17 Uhr im Steiermarkhof Graz

Die Fachtagung | Programm | ReferentInnen | Kontakt | AnfahrtANMELDUNG >>


Die ReferentInnen:

Mag. Dipl.-Päd. Aaron Banovics

Behindertenanwaltschaft Österreich

Foto Aaron BanovicsAaron Banovics ist infolge einer Netzhautablösung sehbehindert.
Er engagiert sich in zahlreichen Projekten zum Thema Barrierefreiheit, ist Mitglied in der ÖNORM-Arbeitsgruppe sowie im Verein Blickkontakt, Fachbereich Bildung sowie Fachbereich Verkehr und Mobilität.

Seit Februar 2014: Referent in der Behindertenanwaltschaft


Foto Ulrike BrantnerUlrike Brantner

Katholisches Bildungswerk

Projektpartnerin „Barrierefreie Erwachsenenbildung“, Workshops zur Sensibilisierung für Barrierefreiheit, Mitarbeit im Arbeitskreis NetwebIn (Barrierefreie Erwachsenenbildung), Ehrenamtliche Mitarbeiterin Verein die BRÜCKE


Foto Grete DornerMag.a Grete Dorner

Bildungsnetzwerk Steiermark


edler - Fachtagung_ReferentInnen

Dr.in Margarita Edler

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Projektleiterin des Aktionsplanes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

 

 


Dr.in Verena Gangl

Lesezentrum Steiermark

Foto Vrena Gangl

Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz. 2008-2013 Projektmanagement für die „Leseoffensive Steiermark“ (ein Projekt des Bildungsressorts der Steiermärkischen Landesregierung und des Lesezentrums Steiermark), seit 2013 für das Projekt „Barrierefreie Erwachsenenbildung“ und das EU-Projekt „EU Literacy Network“ tätig; pädagogische Referentin im Lesezentrum Steiermark, Elternbildnerin im Netzwerk der steirischen Eltern-Kind-Zentren, Elternberatungszentren sowie Referentin für das Katholische Bildungswerk im Rahmen von „Plaudertasche und Lesetiger“. Lehrende im Fortbildungsprogramm des Büchereiverbandes Österreich sowie an der Universität Graz.


 Mag.a Silvia Göhring

ISOP GmbH

Foto Silvia Goehring

Silvia Göhring studierte Lehramt Geschichte/Germanistik, ist Sozial- und Berufspädagogin, Lebens- und Sozialberaterin und Akademische Bildungsmanagerin. Bis 2005 war sie als Lektorin an der Fachhochschule Joanneum in Graz (Studiengang Soziale Arbeit und Sozialmanagement für den Fachbereich „Organisation“) tätig, leitete Seminare, Trainings, hielt Vorträge und veröffentlichte zu den Themen Migration, Integration, Interkulturalität, Antidiskriminierung, Dequalifizierung, Diversity Management und Equality Mainstreaming.

Sie ist seit 1995 bei ISOP (Innovative Sozialprojekte) tätig und mit der Projektentwicklung und -leitung von arbeitsmarktpolitischen interkulturellen Beratungs- und Bildungsprojekten betraut. Darüber hinaus ist sie EthnicGender-Mainstreaming-Beauftragte bei ISOP und Mitarbeiterin an der antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung von ISOP.


PhDR Rosemarie Kurz

Foto Rosemarie Kurz

ist Großmutter von 6 wunderbaren Enkelkindern und hat in ihrer nachberuflichen Lebensphase ein Vollstudium an der Karl Franzens Universität absolviert und wissenschaftliche Arbeiten zu den Themen Bildung in der zweiten Lebenshälfte und Partizipation älterer Frauen und Männer in gesellschaftlichen Prozessen verfasst. 1991 gründete sie die GEFAS Steimark und leitete diese bis 2007. Sie hat in 10 EU Projekten zwischen 1996 und 2013 diverse Themen des Älterwerdens bearbeitet. Dazu gehörten: Bildung. Gender, Elder Abuse, Freiwilligenarbeit, Gesundheit, Solidarität der Generationen.
Seit 1988 ist Kurz an der ÖH Uni Graz Referentin für Generationenfragen und stellt die „Generationengerechtigkeit“ in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen.


Foto Barbara Levc

Mag.a Barbara Levc

Behindertenbeauftragte der Universität Graz und

Leiterin des Zentrums Integriert Studieren.


Foto Peter MilbradtMag. Peter Milbradt

easy entrance gmbh

Peter Milbradt ist Unternehmensberater und zertifizierte Sicherheitsfachkraft.

Schwerpunkte: Integration von Barrierefreiheit und Design-for-All in Management- und Qualitätssicherungsprozesse, Barrierefreiheit und Arbeitssicherheit, Evaluierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung und ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Marion Moser, MA

atempo BetriebsgesmbH

Foto Marion Moser

Marion Moser studierte Gesundheitsmanagement im Tourismus und hat in den USA an einer großen Kinderkrebsforschungseinrichtung an der Entwicklung von Gesundheitsförderungsprojekten in Schulen mitgearbeitet. Sie war in dieser Tätigkeit mit unterschiedlichsten Zielgruppen und in der Konferenzkoordination für die Informationsaufbereitung zuständig. Als Gesundheitstrainerin hat sie sich schon immer mit Kommunikation und Wissensvermittlung beschäftigt und nach ihrer Rückkehr aus den USA bei atempo die Leitung des Geschäftsbereichs capito übernommen. Dort hat sich Marion Moser über Zusatzausbildungen die Kriterien für barrierefreie Information nach dem capito Qualitäts-Standard angeeignet, leitet Workshops, Arbeitsgruppen, capito Lehrgänge und ist als Gastdozentin auch im deutschsprachigen Raum als Expertin für leicht verständliche Sprache tätig.

In Regionalentwicklungs-, Tourismus oder Bauprojekten verknüpft sie die Barrierefreiheit in der Informationswelt mit der physischen Umwelt. Im capito Franchise-Netzwerk setzt sie sich gemeinsam mit den beiden Gründern Walburga Fröhlich und Klaus Candussi und weiteren 8 capito Partnerinnen und Partnern für die Verbreitung und Weiterentwicklung von Leicht Lesen und Barrierefreiheit ein.


Jette Musger, MA

Unternehmens- und Organisationsberaterin

Foto Jette Musger

DSAin Jette Musger, MA: Sozialarbeiterin (1998-2012), Absolventin der interdisziplinären Genderstudies (2011), seit 2012 selbständige (Unternehmens- und Organisations-)Beraterin mit dem Fokus Gender und Diversity (als potenzielle Ungleichheitsdimensionen bzw. strukturierende Kategorien) auf individueller, struktureller/institutioneller und gesellschaftlicher Ebene; Aktuell div. gender- und diversityreflektierende Projekte bzw. deren Begleitung.

Fortbildungen und Seminare, Lehrbeauftragte an der Karl-Franzens-Universität im WS 2014/2015 (Genderstudies – Masterstudium), Forschung und Auseinandersetzungen zu Möglichkeiten und Grenzen einer dekonstruktivistischen Praxis in Bildung und (sozialarbeiterischer) Beratung.


Melanie Wimmer

atempo BetriebsgesmbH, capito

wimmer - Fachtagung_ReferentInnen

Melanie Wimmer weiß als Rollifahrerin selbst am allerbesten über die Barrieren im Alltag Bescheid und weiß, worauf in der Kommunikation in leicht verständlicher Sprache zu achten ist.

Sie hat sich zum Ziel gesetzt, ihr Wissen als Expertin für Barrierefreiheit an alle Interessierten weiterzugeben und unterstützt das capito Team bei Workshops, Analysen und Projekten. Im capito Franchise-Netzwerk schult sie andere Expertinnen und Experten in Ausbildung und macht Menschen mit Behinderungen Mut, sich für dieses Berufsbild zu interessieren.


Claudia Zülsdorff

Bildungsnetzwerk Steiermark