Fact or Fake – Wie können wir entscheiden?

Bildung im Zeitalter alternativer Wahrheiten

Ein Bildungskongress der Österreichischen Urania für Steiermark in Zusammenarbeit mit dem Institut für Erziehungswissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz

fact - Fact or Fake – Wie können wir entscheiden?„Wenn alles gleich gültig wird, wird alles gleichgültig.“ Die zunehmende Komplexität der Welt und der immer legerer werdende Umgang mit Wahrheit und Realität stellt die Bildung vor neue Herausforderungen. Sie muss der alten Forderung des Aristoteles entsprechen, dass der Gebildete fähig sei, festzustellen, ob der, der da gerade redet, ein Kenner der Materie sei oder nicht.

  • 17. Oktober 2019, 9.00-18.00 Uh
  • Universität, Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3
  • freier Eintritt!
  • Moderation: UD Dr. Hannes D. Galter, Urania-Direktor

 

09.00Eröffnung
09.15Alles Lüge? Über die Macht der Desinformation im digitalen Zeitalter
Univ.-Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Medienwissenschafter, Tübingen
10.00Neue Medien, Meinungsblasen und Populismus: Herausforderungen
für unsere Demokratie
FH-Prof. Dr. Kathrin Stainer-Hämmerle, Politikwissenschafterin, Villach
11.15Die Entzifferbarkeit der Welt
Univ.-Prof. Dr. Manfred Prisching, Soziologe, Graz
Mittagspause
13.30Die Einheit des Guten, Wahren und Schönen. Über das höchste Bildungsideal
Univ.-Prof. Dr. Peter Strasser, Philosoph, Graz
14.15Medien zwischen message control und alternative facts
Mag. Hubert Patterer, Chefredakteur Kleine Zeitung, Graz
15.30Erwachsenenbildung und Menschenbild(er) – eine Spurensuche mit Ausblick
Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber, Erziehungswissenschafterin, Graz

Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 – 82 56 88-0 |  urania@urania.at