Regionale Bildungsberatungsnetzwerke 

Das Bildungsnetzwerk Steiermark initiierte in den letzten Monaten im Bezirk Hartberg und im Oberen Murtal regionale Bildungsberatungsnetzwerke.

Ausgangssituation:

Viele Einrichtungen in den Regionen bieten unterschiedliche Informations- und Beratungsleistungen rund um Bildung & Beruf an, wobei dies von Information über Kursangebote bis hin zu psychologischer Beratung reicht. Auch das Ausmaß dieser Leistungen umfasst ein breites Spektrum. In vielen Einrichtungen ist es ein kleiner Teilbereich der Tätigkeiten – in wenigen Organisationen ist es die Hauptaufgabe.

Ähnlich wie am Weiterbildungsmarkt wird so auch das Angebot an Bildungsberatung für die KundInnen immer vielfältiger und unübersichtlicher.

Ziele dieser Netzwerke:

Der Bevölkerung – unabhängig von Ausbildung, Erwerbsstatus, Herkunft und Alter – soll

  •  der Zugang zum Thema Bildung und Lernen erleichtert sein
  • der Zugang zur passenden Bildungs- und Berufsberatungsleistung ermöglicht sein.

Inhalte:
Vernetzung der in der Bildungs- und Berufsberatung tätigen öffentlichen Einrichtungen des Bezirks/der Region mit den Vernetzungszielen:

  • Herstellung von Transparenz der Bildungsberatungsleistungen:
    damit das Angebot der Region übersichtlich ist & zielgerichtet genutzt werden kann.
  • Abstimmung der Angebote der Einrichtungen um
    a) besser voneinander Bescheid zu wissen
    b) Lücken zu schließen und Verdoppelung zu vermeiden
  • Angebot bündeln: mit abgestimmten Sprechtagen/Beratungszeiten, Aufbau einer zentralen Anlaufstelle zum Thema Bildung
  • Gemeinsame Aktivitäten zur Förderung der Teilnahme an Lebenslangem Lernen

Eindrücke aus den Treffen in Judenburg-Bildungstreff und Hartberg-Ökopark:

 biber net1 - NL April Biber Netzwerkbiber net2 - NL April Biber Netzwerkbiber net3 - NL April Biber Netzwerk

Erste Treffen:

Den Einladungen zu den ersten Netzwerktreffen folgten im Oberen Murtal 30 Personen aus 24 Einrichtungen. In Hartberg waren es 14 Personen aus 11 Einrichtungen. An den Treffen haben VertreterInnen von Erwachsenenbildungseinrichtungen, höheren Schule, Beratungseinrichtungen und anderen Institutionen der Region teilgenommen.

Bei diesen ersten Treffen galt es Transparenz, über die jeweiligen Informations- und Beratungsleistungen, die Zielgruppen und auch den Zugang zu den verschiedenen Angeboten herzustellen.

In beiden Regionen ist das Interesse groß, weiter am Bildungsberatungsnetzwerk mitzuwirken. Wir danken den teilnehmenden Einrichtungen für die engagierte Zusammenarbeit und freuen und auf die gemeinsame Weiterarbeit.


Bildungsnetzwerk Steiermark
Manuela Burger
manuela.burger@eb-stmk.at
0316 / 821373-24