Migration macht arm … wenn man aus der Aufnahmegesellschaft ausgeschlossen bleibt 
Mittwoch, 23. Juni 2010, 18 Uhr
ISOP, Dreihackengasse 2

Vorträge von

  • August Gächter (ZSI Zentrum für Soziale Innovation, Wien)
  • Peter Stoppacher (IFA Institut für Arbeitsmarktbetreuung und –forschung Steiermark)

August Gächter, der Migration – Armut – Fremdheit in die Formel brachte „Ausschließung macht arm; Armut macht fremd; Fremdheit macht Angst“, spricht schon des längeren davon, dass unterschiedliche Bildungsniveaus oder die demographische Zusammensetzung der österreichischen Bevölkerung mit Migrationshintergrund dieses hohe Niveau an Armut und Armutsgefährdung nicht erklären können.

Peter Stoppacher hat gemeinsam mit Silvia Paierl den 1. Armutsbericht für die Stadt Graz druckfrisch fertiggestellt und damit eine Basis für Strategien gegen Armut geschaffen, in die auch Strategien für MigrantInnen inkludiert sein müssen.

Podiumsdiskussion mit den Vortragenden und

  • Noma Kelbitsch (Verein OMEGA, Graz)
  • Katharina Lanzmaier-Ugri (Interkult. Stadtspaziergang „Zwischen Arm und Reich …“)
  • Ali Özbas (Verein JUKUS, Graz)

Interkulturelles Buffet in der ISOP plauderBar

  das Programm >>