Praktikum im Bildungsnetzwerk Steiermark

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“
Davon war schon John F. Kennedy überzeugt.

Genau in diesem Sinne wollte ich für meine eventuelle Neuorientierung im Zuge der „zam-Perspektive“ in einem Praktikum bei der Bildungsberatung Steiermark das Berufsbild der „Bildungs- und Berufsberaterin“ näher beleuchten.

In den 2 Wochen Praktikum kam ich in den Genuss von 2 Einzelberatungsstunden, die mich selbst motiviert, aktiviert und mit vielen neuen Impulsen versorgt haben. Jede Stunde war sehr speziell und individuell: Die erste Stunde hat mir die verschiedenen Wege aufgezeigt, die für mich „gehbar“ sind und die 2. Stunde war für mich ein Tiefergehen, in dem was mir im beruflichen Bereich wichtig ist und wofür ich stehe. Ich habe die Beratungseinheiten selbst erfahren, aber gleichzeitig auch beobachtet, wie unterschiedliche BeraterInnen unterschiedliche Methoden und Zugänge anwenden, um sich auf Ihr Gegenüber einzustimmen bzw. bestens eingehen zu können. Eine sehr spannende Erfahrung!

Ich war in Recherchetätigkeiten eingebunden, konnte mir ein Bild machen von der telefonischen Bildungsberatung und war immer wieder fasziniert, was die Projektleitung so ganz kurzfristig für mich aus „Ihrem Hut gezaubert“ hat: Die Teilnahme an einer Infoveranstaltung im IBOBB-Café  gab mir die Möglichkeit, in die Uni-Landschaft hineinzuschnuppern und auch die MitarbeiterInnen im IBOBB-Café sowie ihren Wirkungsbereich näher kennenzulernen. Zudem war ich einen Tag beim Lehrgang „Bildungsberatung für ein aktives Altern“ als Zuhörerin, als Teilnehmerin und gleichzeitig als „Schriftführerin“ dabei und konnte mir neues Wissen zum Thema „Netzwerke“ aneignen.

Alles in allem: Eine wunderbare Erfahrung getragen von einem Team, das all meine Fragen geduldig beantwortet hat und sich wirklich voll und ganz an meinen Vorstellungen und Wünschen, nämlich den Bereich „Bildungs- und Berufsberatung“ kennenzulernen, orientiert hat und darauf eingegangen ist.

Danke an das Bildungsberatungsteam Steiermark für die Möglichkeit dazu!

PS: Sollte es gerade jemandem so gehen, dass er beruflich etwas ansteht, den „Wald vor lauter Bäumen nicht sieht“, sich im Weiterbildungsdschungel nicht zurechtfindet,… unbedingt an die Bildungsberatung wenden: Ich kann es nur empfehlen!

Doris Dirnbauer

Graz, Februar 2018