Public Health

Stipendienprojekt 1997 – 2004

Mit diesem Projekt wurden die Voraussetzungen geschaffen, dass ein Public-Health-Studiengang seit 2001 auch an der Grazer Universität angeboten wird.

25 Personen qualifizierten sich mit Unterstützung dieses Stipendiums zu Public-Health ExpertInnen. Sie studierten an elf verschiedenen Hochschulen im US-amerikanischen Raum, in Australia und Europa. ein breiter und multiprofessioneller Zugang zu den Stipendien wurde gewährleistet. Die StipendiatInnen kamen aus 16 unterschiedlichen Fachbereichen und verfügten alle über praktische Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein Großteil der StipendiatInnen sind nach Abschluss ihres Studiums in der Steiermark, teilweise in neuen Berufsfeldern als Public-Health ExpertInnen tätig.
Im Zuge des raschen gesellschaftlichen Wandels verändern sich auch die Ansprüche an das Gesundheitswesen, das vermehrt präventiv wirksam werden muss. Um diesen Veränderungen Rechnung zu tragen, gewinnen Ausbildungen, die international und interdisziplinär ausgerichtet sind, zunehmend an Bedeutung. Das Projekt wurde als Impuls für das steirische Gesundheitswesen durch das Land Steiermark und die Fördreungsstelle des Bundes/das Bildungsservice Steiermark initiiert.

Für Rückfragen zum Projekt:

Bildungsnetzwerk Steiermark

bildungsnetzwerk@eb-stmk.at 0316/ 821373


Das Projekt wurde durch das Land Steiermark finanziert.