St. Martin ist das älteste Bildungshaus Österreichs und feiert das 100 Jahr Jubiläum

St. Martin – die Wiege der österreichischen Erwachsenenbildung

StMartin2 - St. Martin ist das älteste Bildungshaus Österreichs und feiert das 100 Jahr JubiläumSt. Martin ist das älteste Bildungshaus Österreichs! Die Anfänge gehen bis 1910 zurück, die tatsächliche Gründung von St. Martin erfolgte 1918/19. Josef Steinberger wollte den Bildungsgrad der einfachen Bevölkerung heben. Die bildungsbenachteiligte Schicht war damals vor allem die bäuerliche und ländliche Bevölkerung. Er stellte die Themen Ernährung und Gesundheit, Hauswirtschaft, Gartenbau, Tierzucht und Werteerziehung (religiöse Bildung) in den Mittelpunkt. Vieles wurde im praktischen Bereich unterrichtet gemäß seinem Motto: Bildung umfasst Hand, Herz und Hirn. Die St. Martiner Fortbildungsschulen verbreiteten sich schnell in der ganzen Steiermark. Das Archiv belegt, dass zum Beispiel im Jahre 1928/29 bereits 246 bäuerliche Fortbildungsschulen bestanden, die insgesamt 4108 Schülerinnen unterrichteten. Im Schloss St. Martin wurde schon 1924 (!) von der Lehrerin und Wirtschaftsleiterin Emilie Zeidler das erste St. Martiner Kochbuch herausgegeben, das sich als steirisches traditionelles Basiskochbuch fast 100 Jahre später noch immer sehr großer Beliebtheit erfreut.
Von St. Martin aus wurde durch die nachfolgenden Direktoren das St. Martiner Schulwesen begründet. Heute noch tragen 13 Fachschulen für Land- und Ernährungswirtschaft den (gesetzlich verankerten) Namen St. Martin.
Volksbildung – heute Erwachsenenbildung – und Schule fanden damals parallel im Schloss St. Martin statt. Durch den Neubau der Fachschule 1982 wurde das Schloss als modernes Bildungshaus umgestaltet. Der Unterricht in den Fachschulen wurden durch kompetenzorientierte Lehrpläne den Erfordernissen der Zeit angepasst.

Die Arbeit im Bildungshaus gliedert sich heute in drei wesentliche Aufgabenbereiche: Allgemeine Erwachsenenbildung – Familienbildung – Kunst und Kultur.
Unser Motto heute lautet: begegnen – begeistern – bilden.

Pro Jahr finden 1300 Einzelveranstaltungen in St. Martin statt mit 29 000 Teilnahmen. Allein 2018 konnten 1800 Kinderteilnahmen gezählt werden. Das Schloss ist heute ein offenes Haus für eine diverse Gesellschaft. Die bildungsbenachteiligte Schicht ist heute die einkommensschwache Bevölkerung, oft mit Migrationshintergrund. Durch unser Interreg-Projekt URBAN DIVERITY können wir viele Bildungsangebote kostenlos zur Verfügung stellen, um so einen Beitrag zur Erhöhung des Bildungsgrades in der Steiermark zu leisten.

Das Wesen eines Bildungshauses ist es, Denkraum und Begegnungsraum für Zukunftsfragen zu sein. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass unsere Arbeit im Bildungshaus Schloss St. Martin einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft leistet, um Frieden und Demokratie zu sichern. Nationale und internationale Teilnehmende schätzen neben dem sehr breiten hauseigenen Bildungsangebot vor allem die besondere Atmosphäre des Renaissanceschlosses mit seinem stimmungsvollen Innenhof, die Ausstattung der Seminarräume am neuesten technischen Stand, die Möglichkeit zur Nächtigung im Schloss und die hervorragende Küche.
Martin Logo - St. Martin ist das älteste Bildungshaus Österreichs und feiert das 100 Jahr Jubiläum100 x St. Martin

Der Jubiläumsreigen 2019 – wir laden Sie herzlich ein:

Eröffnung der Fotoausstellung mit Vortrag von Ferdinand Köberl
13.3.2019, 19.30 Uhr
Hundert historische Aufnahmen zeigen Ansichten von Schloss St. Martin und Umgebung, die man so noch nicht gesehen hat. Das von Ferdinand Köberl gesammelte Fotomaterial und bedeutende Zeitdokumente aus dem St. Martiner Archiv geben einen einzigartigen Einblick in die letzten hundert Jahre rund um St. Martin und den Kehlberg. Freuen Sie sich auf diese sehenswerte und umfangreiche Schau im Jubiläumsjahr! Die Ausstellung wurde von Wolfram Orthacker kuratiert.

100 Jahre 100 Frauen – eine Exklusiv-Veranstaltung für 100 Frauen
Montag, 20.5.2019
Wir laden 100 Frauen ein, gemeinsam mit der Schauspielerin Brigitte Karner diese Entdeckungsreise aus Anlass von „100 Jahre St. Martin“ zu machen. „Je mehr ich über mich weiß, desto besser kann ich über mich verfügen“, ist ihr Motto. Gemeinsam mit ihren Künstlerkolleg*innen aus Musik und Malerei gehen Sie auf eine lustvolle, fröhliche, miteinander vertrauensvolle Entdeckungsreise. „Special guest“ ist Waltraud Klasnic, die als Erzählerin mit ihren St. Martiner Geschichten gerne Einblicke gibt.

Jubiläumsfest – 100 Jahre St. Martin
Freitag, 14.6.2019, 10 Uhr
St. Martin ist im ganzen Land ein Begriff und prägte ganze Generationen. Wir feiern die St. Martiner Erfolgsgeschichte, die für unzählige Menschen in der Steiermark zukunftsweisend war. Landesrat Johann Seitinger lädt zum großen Jubiläumsfest.

Bunter Markt der Kostbarkeiten – mit Absolvent*innentreffen in der Fachschule und im Bildungshaus
Sonntag, 16.6.2019, 10-17 Uhr
Wir laden alle herzlich ein, die sich mit St. Martin verbunden fühlen.

Die bewegte Geschichte von St. Martin – Buchpräsentation
26.6.2019, 19.30 Uhr
Das Bildungshaus Schloss St. Martin hat – seine – Geschichte geschrieben. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums erforschten Barbara Stelzl-Marx und Katharina Bergmann-Pfleger die zentralen Stationen von St. Martin. Begleiten Sie uns im Rahmen der Buchpräsentation durch die bewegte Geschichte des Bildungshauses: Von seinen Wurzeln im 9. Jahrhundert über den Beginn der österreichischen Volksbildung durch Josef Steinberger im Jahr 1919, der Phase als „Martinshof“ während der NS-Zeit, den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg, der weiten Verzweigung der Fach- und Hauswirtschaftsschulen in der gesamten Steiermark ab den 1950er Jahren bis in die Gegenwart. Heute ist St. Martin als innovatives Bildungszentrum der Steiermark offen für alle Menschen.bildungsprogramm - St. Martin ist das älteste Bildungshaus Österreichs und feiert das 100 Jahr Jubiläum


Anna Thaller, Direktorin Bildungshaus Schloss St. Martin
8054 Graz l Kehlbergstraße 35

+43 316 28 36 55  | st.martin@stmk.gv.at |  www.schlossstmartin.at